10 Tage Wettervorhersage

von Freitag, 25.10.2019 bis Freitag, 01.11.2019

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach

am Dienstag, 22.10.2019, 13:35 Uhr


Ab dem Wochenende von Nordwesten deutlich kälter.

Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 29.10.2019,


Am Freitag
nördlich von Mosel und Main sowie südlich der Donau zunächst wolkig und örtlich geringer Regen, im Tagesverlauf meist trocken und größere Auflockerungen. Sonst heiter bis sonnig, teils neblig-trüb und niederschlagsfrei. Höchstwerte 14 bis 20, bei Föhn um 22, im Dauernebel kaum 10 Grad. Meist schwacher Wind aus Süd, an den Küsten starke bis stürmische Böen. In der Nacht zum Samstag im Nordwesten Durchzug von starker Bewölkung, aber kaum Regen. Sonst gering bewölkt oder klar. Vor allem in der Südhälfte teils dichter Nebel. Tiefstwerte um 11 Grad im Küstenumfeld, sonst 10 bis 4 Grad.
Am Samstag
im Norden teils wolkig oder stark bewölkt, örtlich leichter Regen. Sonst nach örtlichem Nebel im Süden heiter oder locker bewölkt und niederschlagsfrei. Weiter sehr mild mit Höchsttemperaturen zwischen 17 und 22 Grad, im Nebel nur um 10 Grad. Im Süden schwachwindig. Nach Norden zu teils mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen an den Küsten und im höheren Bergland. Exponiert auch Sturmböen möglich. In der Nacht zum Sonntag im Nordwesten aufkommender Regen, sonst noch gering bewölkt und im Süden Nebelneigung. Abkühlung auf 11 bis 6 Grad.
Am Sonntag
von Nordwesten her Durchzug eines Regenbandes, südlich des Mains aufgelockert, teils heiter und trocken. Auch im Nordwesten auflockernde Bewölkung und an der Nordsee einzelne Schauer. In der Südosthälfte 15 bis 21 Grad, in den anderen Gebieten mit 12 bis 16 Grad schon kühler. Schwacher bis mäßiger, im Norden und Nordwesten teilweise frischer Südwest- bis Nordwestwind. Im Norden mit starken, an der See und im Bergland auch mit stürmischen Böen oder Sturmböen. In der Nacht zum Montag im Süden Regen. Sonst Auflockerungen und stellenweise Nebel. Tiefsttemperaturen 9 bis 3 Grad.
Am Montag
und Dienstag im Süden stark bewölkt und verbreitet Regen, im höheren Bergland teilweise Schnee. Über der Mitte und dem Norden teils auflockert und nur vereinzelte Schauer, vor allem im Norden. Temperaturen meist zwischen 7 und 12 Grad. Anfangs an der See und im höheren Bergland sehr windig mit Sturmböen, zum Dienstag abflauender Wind. In den Nächten bei Aufklaren Nebelneigung und Abkühlung auf 6 bis 0 Grad. Gebietsweise leichter Bodenfrost. .

Trendprognose für Deutschland,
von Mittwoch, 30.10.2019 bis Freitag, 01.11.2019,


Unsichere Entwicklung, wahrscheinlich aber leicht unbeständig bei kaum geänderten Temperaturen.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner
Datenbasis : Deutscher Wetterdienst - Text ungekuerzt