Warnberichte

Warnbericht für Schleswig-Holstein / Hamburg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 27.10.2020, 08:12 Uhr


Zeitweise Windböen, in der kommenden Nacht an der Nordsee auch Sturmböen, an der Westküste anfangs Gewitter möglich

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Tief über der Nordsee gestaltet das Wetter wechselhaft. In der kommenden Nacht überquert uns der Ausläufer eines Sturmtiefs bei Island mit seinem Regengebiet. WIND: An der Westküste Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest, örtlich auch stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8). Ab heute Vormittag auch an der Ostsee sowie im nördlichen Binnenland vereinzelt Windböen. In der kommenden Nacht vorübergehende Windzunahme mit Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) an der Nordsee, ansonsten Windböen. GEWITTER: Bis zum Vormittag an der Nordsee geringe Wahrscheinlichkeit für Gewitter mit Gefahr von stürmischen Böen um 70 km/h (Bft 8) aus Südwest.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 27.10.2020, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Manno Peters
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Text nicht gekuerzt

Wochenvorhersage Wettergefahren Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 27.10.2020, 07:00 Uhr


Unbeständig, vor allem an den Küsten und auf den Bergen zeitweise stürmisch, ab Wochenmitte mild. Donnerstag und Freitag in einigen Staulagen mit geringer Wahrscheinlichkeit Dauerregen.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 28.10.2020, 24:00 Uhr

Am Dienstag anfangs im Alpenraum oberhalb 1000 m noch Schneefall. Oberhalb 1500 m Gesamtneuschneemengen von 20 bis 35 cm. An der Nordsee einzelne stürmische Böen, vereinzelt kurze Gewitter. Abends im Westen und Nordwesten Windzunahme mit stürmischen Böen in den westlichen Mittelgebirgen. In der Nacht an der Nordsee Sturmböen wahrscheinlich. Am Mittwoch im äußersten Westen und Nordwesten stürmische Böen möglich, an der Nordsee exponiert Sturmböen. Auch auf exponierten Bergen Sturmböen, auf dem Brocken orkanartige Böen.
Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 30.10.2020

Am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag in den Staulagen der west- und südwestdeutschen sowie der zentralen Mittelgebirge mit geringer Wahrscheinlichkeit Dauerregen mit Mengen über 30 mm in 24 Stunden. An den Küsten anfangs noch stürmische Böen (Bft 8), in den Gipfellagen der Mittelgebirge und der Alpen Sturmböen (Bft 9) aus West, insgesamt aber abnehmender Wind. Am Freitag und in der Nacht zum Samstag von den zentralen bis in die östlichen und ostbayerischen Mittelgebirge sowie an den Alpen zumindest in Staulagen Dauerregen nicht ausgeschlossen. In den Gipfellagen der östlichen Mittelgebirge mit geringer Wahrscheinlichkeit stürmische Böen und Sturmböen aus West bis Nordwest, auf dem Brocken schwere Sturmböen (Bft 10) nicht ausgeschlossen.

Ausblick bis Sonntag, 01.11.2020
Am Samstag keine markanten Wettergefahren. Am Sonntag auffrischender Südwestwind. An den Küsten, insbesondere der Nordsee, stürmische Böen, in den Gipfellagen einiger Mittelgebirge Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 27.10.2020, 11:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Text nicht gekuerzt