Vorhersagen

Vorhersage für Schleswig-Holstein und Hamburg

Deutscher Wetterdienst

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach

am Mittwoch, 24.04.24, 14:30 Uhr


Heute sowie am Donnerstag tagsüber lokal Gewitter, in der Nacht zum Donnerstag leichter Frost, gebietsweise Nebel und stellenweise Glättegefahr.

Wetter- und Warnlage:
Ein Tief mit Kern über der Elbmündung zieht unter Abschwächung langsam nach Niedersachsen.
Am Donnerstag
erreicht ein weiteres Nordseetief die Deutsche Bucht. Dabei bleibt es wechselhaft und sehr kühl.
GEWITTER:
Heute bis zum Abend sind vor allem im Süden kurze Gewitter mit Graupel und Windböen um 55 km/h (Bft 7) gering wahrscheinlich. Ab Donnerstagmittag sind erneut einzelne Gewitter mit Graupel und Windböen um 55 km/h (Bft 7) gering wahrscheinlich. FROST/NEBEL/GLÄTTE: In der Nacht zum Donnerstag im Binnenland verbreitet leichter Frost bis -2 Grad, in Bodennähe bis -4 Grad. Dabei ab Donnerstagfrüh flache Nebelfelder teils mit Sichtweiten unter 150 m und stellenweise Glätte durch Reifansatz.


Detaillierter Wetterablauf:
Heute

Heute Nachmittag überwiegend stark bewölkt mit Schauern, vor allem im Süden kurze Gewitter mit Graupel möglich. Im Laufe des Abends abklingende Schauer und von der Ostsee her Aufheiterungen. Höchstwerte bei 8 bis 10 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Nordost. In der Nacht zum Donnerstag vielfach aufklarend, früh flache Nebelfelder. An der Küste noch vereinzelt Schauer bei 1 bis 4 Grad. Im Binnenland frostig bis -2 Grad und stellenweise Reifglätte. Schwachwindig.


Am Donnerstag
zunächst oft trüb und nur an den Küsten Schauer. Im Tagesverlauf wechselnd wolkig und auch im Binnenland vermehrt Schauer, abends abklingend. Einzelne Gewitter sind gering wahrscheinlich. Weiterhin sehr kühl bei 8 bis 10 Grad. Schwachwindig. In der Nacht zum Freitag aus Westen aufziehende dichte Bewölkung und nachfolgend Regen, teils schauerartig verstärkt. Frühtemperaturen bei 1 bis 4 Grad, in Bodennähe vorübergehend um den Gefrierpunkt. Schwacher, an der See mäßiger südlicher Wind.


Am Freitag
zunächst oft schauerartiger Regen, im Tagesverlauf aber zunehmende Auflockerungen und abnehmende Schaueraktivität. Nochmals kühl bei 9 bis 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Süd- bis Südwestwind, weiter abnehmend. In der Nacht zum Samstag oft aufklarend mit örtlichen Frühnebelfeldern bei frischen 1 bis 4 Grad, in Bodennähe verbreitet leichter Frost. Schwachwindig.


Am Samstag
heiter bis wolkig und niederschlagsfrei. Deutlich milder bei 12 bis 17 Grad zwischen Westerland und Fehmarn, weiter südlich bei 15 bis 18 Grad. Schwacher Südost- bis Ostwind, später zunehmend mäßig, an der See auch frisch. In der Nacht zum Sonntag lockere Wolkenfelder, örtlich auch klar, an der Nordseeküste leichter Regen nicht ausgeschlossen. Temperaturen am Morgen zwischen 6 und 9 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer Ostwind.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, RSZ Hamburg / BR
Datenbasis : Deutscher Wetterdienst - Text ungekuerzt
Nach oben